Pressestimmen

Kein Tag wie der andere – Fotografien von Hans-Jörg Prüfer

Auch das Brandenburger Tor ist vertreten. Fotografien aus den Strassen von Berlin von einem nicht mehr ganz neuen Neu-Berliner, der hier, in seiner zweiten Heimat, die inspirierende Kamera entdeckt. Hans-Jörg Prüfer und sein kleiner, digitaler Begleiter sind seitdem ständig auf Achse. Die Fotos passieren.
H.-J. Prüfer ist da, wenn etwas zu sehen ist, und eigentlich gibt es ja ständig „zu sehen“, zumindest machen seine Werke das Glauben. Was sieht er? Ein Kindergesicht bringt das Tosen der Großstadt einen kleinen Augenblick zum Verstummen, im Neonlicht der U-Bahn verschwommene Antlitze hinter Scheiben, im Spiegel, hinter einem Türspalten – sie bitten nicht um Wahrnehmung und sind doch da; Verranzte Hallen und Treppenaufgänge in maßloser Öde, die sich in Erhabenheit verwandelt – man muss sie eben nur sehen. Genau das tut H.-J. Prüfer. Er hält fest und zeigt: kein Tag wie der andere. ..

Andreas Bauschke, Oktober 2012
Galerie La Girafe

 

Menschenskinder – Fotografien von Hans-Jörg Prüfer 2008 – 2011

Digitale Fotografie ist ein relativ neues Medium und lässt noch viele Entdeckungsreisen zu. Hans-Jörg Prüfer hat sich zu einer solchen auf den Weg gemacht: Vor fünf Jahren noch Neu – Berliner, durchstreift er seither die Stadt und entdeckt Wundersames, was er mit seiner Kamera, die er stets dabei hat, festhält: Motive, die alltäglich scheinen, dies sogar sind, aber gerade dadurch ihren eigenen Zauber, ihre eigene Poesie entwickeln.

Diesmal sind es die „Menschenskinder“. Die scheue Neugier eines kleinen Mädchens am Rocksaum ihrer Mutter, die Sinnlichkeit einer schönen Frau im Gespräch, das schlohweiße Haar eines alten Menschen im Lichte Rembrands. .. Sternschnuppen im Kosmos des Alltäglichen, zeitlos und schön. ..

Andreas Bauschke, April 2011
Galerie La Girafe

 

Prüfers Welt – Augenblicke in Schwarzweiß und Farbe

Fotografie ist Leidenschaft, das Gespür für besondere Momente. So ein Moment kommt oft unverhofft. Wenn er Glück hat, trifft er auf Hans-Jörg Prüfer – Wahlberliner seit 2008. Als Autodidakt ist der 68-jährige seit zwei Jahren in der Hauptstadt mit der Kamera unterwegs.
Er entdeckt dabei die wundersamsten Menschen und Dinge. Eine Großstadt wie Berlin ist reich davon. Sie hat Tausend Gesichter. Hier ist „Prüfers Welt“.

Bei der Motivwahl ist Hans-Jörg Prüfer nicht festgelegt. Was seine Aufmerksamkeit erregt, seine Phantasie beflügelt, den Augenblick besonders macht, greift er auf und hält er fest. Besonders angetan haben es ihm aber die Menschen auf der Straße. Hier findet er immer wieder neue Motive. Mitten im Alltag, unverstellt, authentisch, einfühlsam.

Draußen zu fotografieren bedeutet für ihn, sehen zu lernen und finden zu können. Seine Bilder leben von der Nähe zu den Menschen. Bei aller Nähe gelingt es ihm immer, nötige Distanz zu halten. Stets behalten die Porträtierten Ihre Würde.
Zwischen Kopf, Auge, Herz und Auslöser besteht bei Hans-Jörg Prüfer eine direkte Verbindung.
Wir laden Sie ein, an subjektiven Blicken und ungewohnten Augenblicken teilzuhaben.

Monika Litwin, September 2010
BBZ (Bürger Begegnungs-Zentrum), HAUS BOTTROP

 

Des Prüfers Blick auf Berlin

Berlin, Berlin … Hans-Jörg Prüfers Blick berührt nicht die stereotype, touristische Pracht von Kudamm, Regierungsviertel oder Schlossimitaten.
Auch „Zille sein Millijöh“ ist hier nicht zu Hause, Yuppies am Spreebogen, Punker am Chamissoplatz – Fehlanzeige! Für den gebürtigen Hessen und leidenschaftlichen Fotografen ist Berlin ganz etwas anderes: Still sind seine Motive, trotz der Fülle des Dargestellten; streng seine Kompositionen trotz des Chaos des gesehenen, klar die Formen trotz des massenhaft Deformierten . .. des Prüfers Blick erfasst messerscharf die Poesie des Minimalen, der Haltesignale im Abendlicht, all das Hab und Gut eines Menschen in einem Kinderwagen vor einem alten Golf, der auf einer Industriewildnis wuchernden Graffiti. Das große Hauptwerk: Berlin gespiegelt im Antlitz eines Obdachlosen, nicht schrill, nicht schräg – eine Mona Lisa von heute.

Andreas Bauschke, April 2009
Galerie La Girafe

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiterhin verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen